Das Gemeindezentrum

Die Auferstehungskirche liegt im Stadtteil Gneis, im Süden Salzburgs. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Kommunalfriedhof und unweit vom Gasthof Hölle. Aufgrund dieser Lage wurde sie ganz bewusst Auferstehungskirche genannt.

Die Auferstehungskirche* ist die jüngste Pfarrgemeinde der Diözese Salzburg-Tirol. Sie wurde 1999 eingeweiht. Architektonisch erinnert sie an frühere kleinasiatische Städte. Im Zentrum des Gebäudes steht der Kirchenraum. Die Gemeinderäume, die Pfarrer- und Küsterwohnung sowie die Zimmer des Studentenneims „Katharina von Bora“ sind um ihn herum angeordnet.

Die Gemeinde hat ca. 2000 Mitglieder. Sie sind lutherischen (A.B.) oder helvetischen (H.B.) Bekenntnisses. Zu ihrem Gemeindegebiet gehören die Stadtteile Anif, Grödig, Fürstenbrunn, Gneis, Nonntal, Leopoldskron und Alpenstraße.